20:00 – 20:30

Quynh Vantu

Within The Horizon, 2017

92

Film Program > Stage // Filmprogramm > Bühne

ENGLISH

Video / Performance

Director: Quynh Vantu / Camera and Edit: Clara Jo / Dancers: Alma Bø and Håkon Vadstein

Within the Horizon was originally a multi-channel video installation incorporating a collaborative performance with contemporary dancers and the architecture of Sverre Fehn’s Hedmark Museum in Hamar, Norway. In this installment of Within the Horizon at Hamburger Bahnhof, a select version of the films will be screened alongside durational performances that will engage the video installation, architecture and public audience.

Set within the site of Sverre Fehn’s Hedmark Museum (1967-79) in Hamar, Norway, the project Within the Horizon took place as an intervention and collaboration with Fehn’s architecture. Constructed on the site of a former Bishop’s castle, the museum is a series of ramps, stairs and walkways that lead the visitor around, through and under the ruins of this archeological site. Fehn’s design utilizes circulation as a means to experience the spaces and his architecture acts as a guide to the museum visitor’s experience, ushering us to the various sights and locations throughout the historic site. Through Fehn’s careful choreography, Within the Horizon investigates the space through the performance of dance.

With generous support from: Graham Foundation for Advanced Studies in the Fine Arts / The Bartlett Architecture Research Fund—University College London / Anno Museum Domkirkeodden

DEUTSCH

Video / Performance

Regie: Quynh Vantu / Kamera und Schnitt: Clara Jo / Tanz: Alma Bø und Håkon Vadstein

Within the Horizon war ursprünglich eine Mehrkanal-Videoinstallation, die eine Performance mit zeitgenössischem Tanz und die Architektur von Sverre Fehns Hedmark-Museum in Hamar, Norwegen, mit einbezog. Die im Hamburger Bahnhof gezeigte Version von Within the Horizon ist eine neu bearbeitete Fassung, die ebenfalls Performance, Videoinstallation, Architektur und Publikum zusammenführt.

Auf dem Gelände des Hedmark-Museums (1967–1979) in Hamar, Norwegen, wurde das Projekt Within the Horizon als Intervention und Kollaboration mit Fehns Architektur durchgeführt. Auf dem Gelände eines ehemaligen Bischofssitzes errichtet, besteht das Museum aus einer Reihe von Rampen, Treppen und Gehwegen, die den Besucher um, durch und unter die Ruinen dieser archäologischen Stätte führen. Fehns Gestaltung nutzt den Rundgang als Mittel, um die Räume zu erschließen. Seine Architektur fungiert als Museumsführer, der die Erfahrung des Museumsbesuchers lenkt und ihn zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Orten in der historischen Stätte führt. Innerhalb von Fehns sorgfältiger Choreografie untersucht Within the Horizon den Raum mit den Mitteln der Tanzperformance.

Mit großzügiger Unterstützung durch:  Graham Foundation for Advanced Studies  in the Fine Arts / The Bartlett Architecture Research Fund – University College London / Anno Museum Domkirkeodden

Photos
Quynh Vantu (Filmstills)